Schlagwort-Archive: Begleitung

Auf Anregung …

Liebe Leserinnen und Leser,

eine gute Freundin hat auf meinen letzten Beitrag hin von einem kleinen Verein berichtet, der Probleme mit der Einhaltung grundlegender Rechnungslegungsstandards hat. Kein Einzelfall. Meiner Erfahrung nach der Normalfall. Das liegt dann häufig nicht an grundlegender Ignoranz, sondern schlicht daran, dass Grundkenntnisse fehlen. Grundkenntnisse über Buchhaltungsvorschriften, über Steuergesetze, über die Bedeutung der Worte Idealverein, Gemeinnützigkeit, WGB, …

In den meisten Vereinen sind sehr engagierte Menschen am Werk. Aber natürlich sind diese Menschen nur in den seltensten Fällen Profis. Obwohl die Anforderungen an Vereine in vielen Bereichen nicht geringer sind, als das bei GmbHs o.ä. der Fall ist.

Auch in Vereinen können Konten nicht als Privatkonten geführt werden, können Abrechnungen nicht nur deshalb weggelassen werden, weil kein Überschuss erzielt wurde, muss ggf. Umsatzsteuer abgeführt werden, führen Verfahrensfehler zur Ungültigkeit von Beschlüssen zum Beispiel der Mitgliederversammlung, haften die Vorstände in bestimmten Fällen für Ihr Tun oder Nicht-Tun. Zu jedem dieser Punkte habe ich bereits mehr als zwei Beispiele direkt mitbekommen. In einigen Fällen konnten unangenehme Konsequenzen gerade noch abgebogen werden, in einem Fall endete das Ganze aber leider sogar mit einer Bewährungsstrafe.

Das muss nicht sein. Und das soll bitte auch niemanden von ehrenamtlichem Engagement abhalten. Im Gegenteil. Das soll die Aufforderung sein, auch ehrenamtliches Engagement mit hoher Professionalität und im Zweifel der Unterstützung durch Steuerberater, Anwalt oder Vereinsbegleiter anzugehen. Die Hinzunahme diese Kompetenzträger und Unterstützung kostet den Verein zwar Geld. Letzten Endes spart aber genau das am Ende auch eine Menge Geld.

So, genug für heute. Wer mehr wissen will, darf mich gerne kontaktieren.

Herzliche Grüße,

Ihr Moritz Meidert

Getaggt mit , , , ,