Lernen zum Start

Lieber Leserinnen und Leser,

aktuell begleite ich intensiv die Gründerin eines Physiotherapiezentrum in der Vorgründungs- und mittlerweile auch in der Gründungsphase. Dabei stelle ich fest, dass entscheidend für ihre Entwicklung und auch für den Erfolg bei Bank und Vermieter ihre Bereitschaft ist, dazu zu lernen. Mit großer Wissbegierde nimmt sie Informationen zu den Themen auf, die ihr bisher fremd waren. Die Entwicklung, die sie dabei in nur drei Monaten gemacht hat, ist beeindruckend. Es wirkt tatsächlich, als ob sie auf dem Weg zu ihrer Berufung ist, die nicht nur daraus besteht, Menschen bestmöglich zu helfen, sondern auch daraus, ein Unternehmen aufzubauen, zu koordinieren, sich mit betriebswirtschaftlichen Themen auseinander zu setzen.

In Anbetracht dieser Beobachtung habe ich erneut festgestellt, wie wichtig die eigene Weiterbildung und Weiterentwicklung ist. Aus diesem Grund lausche ich aktuell einem Webinar zum Thema „Profi-Blogs“. Mal schauen, was ich noch lerne. Nach einer halben Stunde habe ich gelernt, dass Blogs ein tolles Instrument sind. Zumindest dem kaum belegten Postulat des Referenten nach. Warum nur werden Aussagen in solchen Seminaren so unglaublich stark verabsolutiert? Blog ersetzen Homepages. Differenzierter könnte man sagen: Blogs bieten Möglichkeiten, den Kommunikationsweg Homepage zu ergänzen.

Was lerne ich daraus? Verkaufen ist toll. Aber „Butter bei die Fische“ ist am Ende entscheidend.

Für heute viele Grüße,

Moritz Meidert

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich Willkommen auf meinem Blog!

Hier werde ich von nun an in unregelmäßigen, aber möglichst kurzen Abständen über meine Erfahrungen und Erlebnisse mit Unternehmern und Unternehmen, mit Gründern und Nachfolgern, mit alten Hasen und blutigen Anfängern berichten.

Da ich niemanden persönlich angreifen oder verletzen möchte, werde ich anonym erzählen. Sicherlich wird sich die eine oder der andere in meinen kurzen Berichten wiederfinden, kein Bericht wird aber eine eins-zu-eins-Wiedergabe der Realität sein (können).

Mit diesem Blog möchte ich niemanden bloß stellen. Auch dient er nicht dazu, Ratschläge oder Altklugheiten zu verbreiten. Im Wesentlichen will ich Fragen aufwerfen, Fragen, die mich beschäftigt haben oder beschäftigen. Fragen aber auch, die Unternehmerinnen und Unternehmer beschäftigen. Und Fragen, die Sie, liebe Leser, sich vielleicht auch ab und an stellen.

Auf kaum eine meiner Fragen wird es eine eindeutige, unumstößliche Antwort geben. Jede und jeder einzelne muss die Antwort(en) auf seine Fragen selbst finden. Mein Blog kann dabei Anstöße liefern, ich selbst kann Sie bei der Antwortsuche begleiten. Die Antworten müssen Sie aber immer selbst finden.

Und nun: Viel Spaß beim Lesen meines Blogs.

Viele liebe Grüße vom Bodensee,

Ihr Moritz Meidert

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,